Dr. Jochen Blöse, MBA

Rechtsanwalt | Mediator (CfM)
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Tätigkeitsgebiet

Die beratende und forensische Tätigkeit der Kanzlei erstreckt sich auf den gesamten Bereich des Zivil- und Wirtschaftsrechts. Ein Schwerpunkt liegt dabei im Gesellschafts- und Insolvenzrecht.

In der Beratung und Vertretung der Mandanten besteht das Bemühen, eine Lösung zu erarbeiten, die die Gesamtheit der Mandanteninteressen berücksichtigt. Häufig bietet sich dafür eine außergerichtliche Einigung an, teilweise erfordert die Durchsetzung der Interessen der Mandanten aber auch eine gerichtliche Entscheidung.

Die beratende Tätigkeit bezieht sich insbesondere auf die Gestaltung von Verträgen, wobei hier ein besonderer Schwerpunkt bei Vertragswerken mit gesellschaftsrechtlichem Hintergrund, also Gesellschaftsverträgen, aber auch den vertraglichen Grundlagen von Umwandlungsakten liegt. Daneben werden häufig Vereinbarungen im Rahmen des Leistungsaustauschs des Mandanten mit seinen Geschäftspartnern gestaltet.

Dr.-Blöse-Tätigkeitsgebiet-1600-px.jpg

Portrait

Dr. Jochen Blöse, MBA, ist seit 1996 als Rechtsanwalt tätig. Nach Stationen in einer überregionalen zivilrechtlich ausgerichteten Kanzlei, dem insolvenzrechtlichen Dezernat einer Großkanzlei  und schließlich in einer Big-Four-Wirtschaftsprüfungsgesellschaft trat er 2006 in die alt eingesessene Kanzlei Jacobs II in Köln ein, die er sodann übernahm.

Als Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht berät und vertritt er seine Mandanten insbesondere in wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen und Auseinandersetzungen. Vor dem Hintergrund seiner Ausbildung zum Mediator (CfM) gelingt es dabei häufig, die Interessen der Mandanten im Verhandlungswege umzusetzen. Neben der Wahrnehmung von Mandaten in Beiräten und Aufsichtsräten ist Herr Dr. Blöse als Mitglied des Landesjustizprüfungsamtes als Prüfer im zweiten juristischen Staatsexamen tätig.

Dr.-Blöse-Portrait-1600-px.jpg

Publikationen

1.Die Behandlung von Strukturkrisen im Europäischen Wettbewerbsrecht, 1995
2.„Betriebliche Vorbereitung“ in Lauer (Hrsg.), Umwelttechnik erfolgreich exportieren, DWD-Verlag, Köln, 2002
3.Recht und Management in vernetzten Unternehmen, Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2006 (mit Schmitz/Thönneßen)
4.Unternehmenskrisen, Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2006 (Hrsg. mit Kihm)
5.Krisenmanagement mit Outsourcing, Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2006
6.Praxisleitfaden Insolvenzreife, Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2011 (mit Wieland-Blöse)
7.Betriebsfortführung mit Hilfe einer Auffanggesellschaft“ in Mönning (Hrsg.), Betriebsfortführung in der Insolvenz, 2. Aufl., RWS-Verlag, Köln, 2013
8.Betriebsfortführung mit Hilfe einer Auffanggesellschaft“ in Mönning (Hrsg.), Betriebsfortführung in Restrukturierung und Insolvenz, 3. Aufl., RWS-Verlag, Köln, 2016
1.Anm. zu BGH v. 25.2.2002, II ZR 196/00, EWiR § 31 GmbHG 1/02
2.Anm. zu LG Erfurt v. 8.8.2001, 3 HK O 400/00, EWiR § 32a GmbHG 3/02
3.Anm. zu LG Kassel v. 11.9.2001, 12 0 4104/00, EWiR § 43 GmbHG 1/02
4.Anm. zu OLG Dresden v. 6.3.2002, 11 U 2463/01, EWiR § 32a GmbHG 2/02
5.Anm. zu ArbG Dresden v. 11.10.2001, 8 Ca 3893/01, GmbHR 2002, 1071
6.Anm. zu OLG Zweibrücken v. 20.12.2001, 4 U 131/00, GmbHR 2002, 742
7.Anm. zu BGH v. 16.9.2002, II ZR 107/01, EWiR § 43 GmbHG 1/03
8.Anm. zu BGH v. 2.12.2002, II ZR 101/02, EWiR § 19 GmbHG 1/03
9.Anm. zu BGH v. 7.4.2003, II ZR 193/02, GmbHR 2003, 715
10.Anm. zu BGH v. 31.3.2003, II ZR 150/02, EWiR § 64 GmbHG 1/03
11.Anm. zu OLG Düsseldorf v. 26.6.2003, 6 U 181/02, GmbHR 2003, 950
12.Anm. zu BGH v. 30.6.2003, II ZR 326/01, GmbHR 2003, 1062 (mit Kleinert)
13.Anm. zu OLG Karlsruhe v. 23.7.2003, 6 U 203/01, GmbHR 2003, 1352
14.Anm. zu BGH v. 22.9.2003, II ZR 229/02, GmbHR 2003, 1420
15.Anm. zu LG Hildesheim v. 5.9.2003, 5 O 2/02, GmbHR 2003, 1484
16.Anm. zu OLG Frankfurt v. 20.2.2003, 3 U 37/99, GmbHR 2004, 55
17.Anm. zu OLG Düsseldorf v. 3.7.2003, 12 U 6/03, GmbHR 2004, 308
18.Anm. zu KG Berlin v. 26.7.2004, 8 U 360/03, GmbHR 2004, 1337
19.Anm. zu BGH v. 20.9.2004, II ZR 302/02, GmbHR 2004, 1530
20.Anm. zu BGH v. 8.11.2004, II ZR 300/02, GmbHR 2005, 234
21.Anm. zu BGH v. 31.1.2005, II ZR 240/02, GmbHR 2005, 536
22.Anm. zu BGH v. 7.3.2005, II ZR 138/03, GmbHR 2005, 618
23.Anm. zu BGH v. 24.5.2005, IX ZR 123/04, GmbHR 2005, 1122
24.Anm. zu BGH v. 11.7.2005, II ZR 285/03, GmbHR 2005, 1352
25.Anm. zu OLG München v. 24.11.2005, 23 U 3480/2005, GmbHR 2006, 144
26.Anm. zu BGH v. 22.12.2005, IX ZR 190/02, GmbHR 2006, 316
27.Anm. zu BGH v. 30.1.2006, II ZR 357/03, GmbHR 2006, 422
28.Anm. zu BGH v. 2.2.2006, IX ZR 67/02, GmbHR 2006, 491
29.Anm. zu BGH v. 17.7.2006, II ZR 106/05, GmbHR 2006, 1327
30.Anm. zu BGH v. 26.6.2006, II ZR 133/05, GmbHR 2007, 44
31.Anm. zu OLG Karlsruhe v. 17.4.2007, 17 U 219/05, GmbHR 2007, 649
32.Anm. zu BGH v. 5.7.2007, IX ZR 256/06, GmbHR 2007, 1152
33.Anm. zu BGH v. 5.12.2007, VII ZR 183/05, GmbHR 2008, 201
34.Anm. zu BGH v. 5.5.2008, II ZR 108/07, GmbHR 2008, 759
35.Anm. zu BGH v. 10.7.2008, IX ZB 122/07, GmbHR 2008, 989
36.Anm. zu BGH v. 26.1.2009, II ZR 213/07, GmbHR 2009, 373
37.Anm. zu BGH v. 26.1.2009, II ZR 260/07, GmbHR 2009, 430
38.Anm. zu BGH v. 2.4.2009, IX ZR 236/07, GmbHR 2009, 768
39.Anm. zu BGH v. 27.4.2009, II ZR 253/07, GmbHR 2009, 817
40.Anm. zu OLG Düsseldorf v. 3.7.2009, I-17 U 124/08, GmbHR 2009, 1100
41.Anm. zu BGH v. 26.10.2009 – II ZR 222/08, GmbHR 2010, 86
42.Anm. zu BGH v. 13.10.2009 – VI ZR 288/08, GmbHR 2010, 139
43.Anm. zu OLG Köln v. 24.9.2009 – 18 U 134/05, GmbHR 2010, 254
44.Anm. zu OLG Köln v. 22.2.2010 – 2 Wx 18/10, GmbHR 2010, 712
45.Anm. zu OLG Schleswig-Holstein v. 11.2.2010 – 5 U 60/09, GmbHR 2010, 867
46.Anm. zu BGH v. 22.4.2010 – Xa ZR 73/07, Erbfolgebesteuerung 2010, 234
47.Anm. zu OLG Hamm v. 8.6.2010 – 10 U 10/10, Erbfolgebesteuerung 2010, 235
48.Anm. zu BGH v. 15.7.2010 – IX ZB 229/07, Erbfolgebesteuerung 2010, 235
49.Anm. zu BGH v. 18.12.2010 – II ZR 151/09, GmbHR 2011, 27
50.Anm. zu OLG München v. 22.10.2010 – 7 U 4960/07, GmbHR 2011, 197
51.Anm. zu KG Berlin v. 24.02.2011 – 19 U 83/10, GmbHR 2011, 483
52.Anm. zu OLG Köln v. 31.03.2011 – 18 U 171/10, GmbHR 2011, 651
53.Anm. zu BGH v. 19.05.2011 – IX ZR 9/10, GmbHR 2011, 771
54.Anm. zu OLG München v. 08.06.2011 – 7 U 5084/10, GmbHR 2011, 931
55.Anm. zu BGH v. 21.07.2011 – IX ZR 185/10, GmbHR 2011, 1093
56.Anm. zu OLG Schleswig v. 29.06.2011 – 3 U 89/10, GmbHR 2011, 1146
57.Anm. zu BGH v. 11.10.2011 – II ZR 18/10, GmbHR 2011, 1318
58.Anm. zu BGH v. 01.12.2011 – IX ZR 11/11, GmbHR 2012, 89
59.Anm. zu OLG Düsseldorf v. 07.12.2011 – I-16 U 19/10, GmbHR 2012, 338
60.Anm. zu OLG Stuttgart v. 08.02.2012 – 14 U 27/11, GmbHR 2012, 583
61.Anm. zu BGH v. 27.03.2012 – II ZR 171/10, GmbHR 2012, 748
62.Anm. zu OLG Schleswig v. 13.01.2012 – 4 U 57/11, GmbHR 2012, 1133
63.Anm. zu OLG Köln v. 15.12.2011 – 18 U 188/11, GmbHR 2012, 1361
64.Anm. zu BGH v. 10.01.2013 – IX ZR 172/11, GmbHR 2013, 374
65.Anm. zu BGH v. 21.02.2013 – IX ZR 52/10, GmbHR 2013, 533
66.Anm. zu BGH v. 28.05.2013 – II ZR 83/12, GmbHR 2013, 1042
67.Anm. zu BGH v. 18.07.2013 – IX ZR 143/12, GmbHR 2013, 1204
68.Anm. zu BGH v. 05.12.2013 – IX ZR 93/11, GmbHR 2014, 261
69.Anm. zu BAG v. 27.03.2014 – 6 AZR 204/12, GmbHR 2014, 650
70.Anm. zu BGH v. 08.05.2014 – I ZR 217/12, GmbHR 2014, 873
71.Anm. zu BGH v. 30.04.2015 – IX ZR 196/13, GmbHR 2015, 705
72.Anm. zu BGH v. 07.05.2015 – IX ZR 95/14, GmbHR 2015, 806
73.Anm. zu BGH v. 09.06.2016 – IX ZR 174/15, GmbHR 2016, 873
74.Anm. zu BGH v. 15.09.2016 – IX ZR 250/15, GmbHR 2017, 80
75.Anm. zu BGH v. 21.01.2017 – IX ZR 96/16, GmbHR 2017, 238
76.Anm. zu BGH v. 13.07.2017 – IX ZR 173/16, GmbHR 2017, 1030
77.Anm. zu BGH v. 25.07.2017 – II ZR 122/16, GmbHR 2017, 1212
78.Anm. zu BGH v. 23.11.2017 – IX ZR 216/16, GmbHR 2018, 152
79.Anm. zu BGH v. 02.05.2019 – IX ZR 67/18, GmbHR 2019, 773
80. Anm. zu BGH v. 11.07.2019 – IX ZR 210/18, GmbHR 2019, 1053
1.Outsourcingverträge: Personaldienstleistung optimieren, CoPers 2001, Heft 7, S.28
2.Cash-Management als Problem des Eigenkapitalersatzes, GmbHR 2002, 675
3.Der Umfang der Ausfallhaftung bei Verstoß gegen das Auszahlungsverbot, GmbHR 2002, 1107
4.Die rechtliche Absicherung von IT-Outsourcing-Projekten (mit Pechardscheck), Computer und Recht 2002, 785
5.Outsourcing – Teil 1: Grundregeln der Vertragsgestaltung, Unternehmensgestaltung 2003, Heft 2, S. 8
6.Outsourcing – Teil 2: Besonderheiten der Vertragsgestaltung, Unternehmensgestaltung 2003, Heft 3, S. 19
7.Der Gestaltungsfall: Unternehmensnetzwerke, Unternehmensgestaltung 2003, Heft 3, S. 23
8.Unternehmensnetzwerke: Risikominimierung durch sichere Vertragsgestaltung, Unternehmensgestaltung 2003, Heft 4, S. 5
9.Haftungsprobleme bei Sanierungsmandaten, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2003, 134
10.Besteuerung von Sanierungsgewinnen: Erhöhte Sanierungschancen durch das BMF-Schr. v. 27.03.2003, GmbHR 2003, S. 579
11.Der GmbH-Geschäftsführer: Pflichterfüllung und Verantwortung, Unternehmensgestaltung 2003, Heft 6, S. 15
12.Der GmbH-Geschäftsführer: Die massiven Risiken bei Pflichtverstößen, Unternehmensgestaltung 2003, Heft 7, S. 11
13.Die neue steuerliche Begünstigung von Sanierungsgewinnen, Unternehmensgestaltung 2003, Heft 7, S. 9
14.Haftungsrisiken für den GbR-Gesellschafter, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2003, 210
15.Der GmbH-Geschäftsführer: Vermeidung von Haftungsansprüchen, Unternehmensgestaltung 2003, Heft 8, S. 18
16.Haftung beim Eintritt in eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Unternehmensgestaltung 2003, Heft 8, S. 24
17.Beweis- und Darlegungslast bei Ansprüchen aus Eigenkapitalersatz, ZIP 2003, 1687
18.Erfüllung der Formerfordernisse gemäß § 15 Abs. 3 und 4 S. 1 GmbHG durch antizipierende Satzungsklauseln, GmbHR 2003, 1230 (mit Kleinert/v. Xylander)
19.Eigenkapitalersatz: Die Unternehmenskrise als Anknüpfungspunkt der Haftung, Unternehmensgestaltung 2003, Heft 12, S. 12
20.GmbH-Gesellschafter: Auskunfts- und Einsichtsrechte, Unternehmensgestaltung 2004, Heft 1, S. 20
21.Vertragsverhandlung: Interessen erfolgreich durchsetzen, Unternehmensgestaltung 2004, Heft 2, S. 21
22.Das österreichische Eigenkapitalersatzgesetz: Vorbild für den deutschen Gesetzgeber? GmbHR 2004, 412
23.Sechs Jahre Sanierungs- und Kleingesellschafterprivileg – Ein Grund zum Feiern?, GmbHR 2004, R 185
24.Haftungsgefahren durch Eigenkapitalersatz, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2004, 112
25.Umwelt-Altlasten und die Verantwortlichkeit des eigenkapitalersetzend überlassenden Gesellschafters, ZInsO 2004, 486 (mit Brilla)
26.Sehr wohl — Erfüllung der Formerfordernisse nach § 15 Abs. 3 u. 4 GmbHG durch antizipierende Satzungsklauseln (Replik zu Barth, GmbHR 2004, 383) GmbHR 2004, 630 (mit Kleinert/von Xylander)
27.Haftungsfalle Gesellschafterdarlehen: Kreditgewährung an Gesellschafter aus gebundenem Vermögen, Unternehmensgestaltung 2004, Heft 5, S. 10
28.Risiken bei Einzahlungen im Vorgriff auf künftige Kapitalerhöhungsbeschlüsse, DB 2004, 1140
29.Ideales Sanierungsinstrument: Forderungsverzicht mit Besserungsschein, Unternehmensgestaltung 2004, Heft 6, S. 6
30.Architektenpraxis in der Insolvenz, Praxis Freiberufler-Beratung 2004, 41
31.Forderungsverzicht mit Besserungsschein: Die steuerlichen Auswirkungen bei der Gesellschaft und beim Gesellschafter, Unternehmensgestaltung 2004, Heft 7, S. 4 (mit Liess)
32.Insolvenzvermeidung durch Rangrücktrittserklärungen, Unternehmensgestaltung 2004, Heft 8, S. 12
33.Kreditsicherheiten – Teil I: Die wichtigsten Anlässe für eine Sicherheitenbestellung, Unternehmensgestaltung 2004, Heft 9, S. 6
34.Kreditsicherheiten – Teil II: Welche Formen der Sicherheitenbestellung sind möglich?, Unternehmensgestaltung 2004, Heft 10, S. 18
35.Kanzleimarketing: So „vermarkten“ Steuerberater ihre Beratungsleistungen richtig, Kanzleiführung professionell 2004, 194 (mit Bürvenich)
36.Marketing von Beratungsleistungen, Unternehmensberater 2004, Heft 6, S. 38 (mit Bürvenich)
37.Kreditsicherheiten – Teil III: Die wichtigsten Personalsicherheiten, Unternehmensgestaltung 2004, Heft 12, S. 21
38.Wie findet man den richtigen Berater, Unternehmensgestaltung 2004, Heft 12, S. 13 (mit Bürvenich)
39.Risiken und Fallstricke bei Kapitalerhöhungen, Unternehmensgestaltung 2005, Heft 1, S. 19
40.Insolvenztourismus – Verlegung des Unternehmenssitzes zeitnah zur drohenden Insolvenz, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2005, 46
41.Outsourcing und Offshoring, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2005, 69
42.Vorteile der außergerichtlichen Streitbeilegung, Unternehmensgestaltung 2005, Heft 5, S. 9
43.Haftung wegen existenzvernichtenden Eingriffs, Unternehmensgestaltung 2005, Heft 5, S. 22
44.Die Geschäftsführer-Haftung für Zahlungen bei Vorliegen von Insolvenzgründen — eine Schadensersatzverpflichtung am Maßstab von Plausibilitäten? GmbHR 2005, 832
45.Zeitpunkt der Berücksichtigung eines insolvenzbedingten Anteilsverlustes, Gestaltende Steuerberatung 2005, 293 (mit Serafini)
46.Mediation als Geschäftsfeld für Steuerberater. Kanzleiführung professionell 2005, 120
47.Probleme beim Vertragsabschluss im E-Commerce, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung, 2005, 199
48.Haftungsrisiken durch eigenkapitalersetzende Nutzungsüberlassungen, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung, 2005, 253
49.Feststellung von Insolvenzgründen, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung, 2005, 285
50.Berater-Netzwerke – Erfolgreiche Mandantenbetreuung durch Kooperationen, Kanzleiführung professionell 2006, 7
51.Spezielle Formen des Eigenkapitalersatzes, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2006, 22
52.Rechtsbeziehungen im Berater Netzwerk erfolgreich gestalten, Kanzleiführung professionell 2006, 30
53.Managermodell – Unternehmensbeteiligung auf Zeit, Unternehmensgestaltung 2006, Heft 3, S. 24
54.Rangrücktritt und Besserungsvereinbarung in der Praxis rechtssicher einsetzen, Gestaltende Steuerberatung 2006, 210
55.Mandanten-Newsletter – Steuerberater müssen wettbewerbsrechtliche Vorschriften beachten, Kanzleiführung professionell 2006, 130
56.Reform des GmbH-Gesetzes soll Attraktivität der GmbH erhöhen, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2006, 198
57.Die Unternehmenskrise und deren Risiken für den GmbH-Geschäftsführer, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2006, 214
58.Due-Diligence-Prüfung – Wie läuft das Verfahren konkret ab?, Unternehmensgestaltung 2006, Heft 9, S. 18
59.Durchgriffshaftung in der GmbH, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2006, 258
60.Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot, Gestaltende Steuerberatung 2006, 344
61.Der Entwurf eines Gesetzes zur Vereinfachung des Insolvenzverfahrens, GmbHR 2006, R 397
62.Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot bei Geschäftsführern rechtssicher vereinbaren, Unternehmensgestaltung 2006, Heft 12, S. 22
63.Professioneller Umgang mit dem Insolvenzverwalter aus Sicht des Gläubigers, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2006, 326
64.Testamentsvollstreckung, Pflichtteilsansprüche, Insolvenzverfahren und Sondermasse, Erbfolgebesteuerung 2007, 7
65.Forderungsmanagement: Vorteile und Voraussetzungen des gerichtlichen Mahnverfahrens, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2007, 36
66.Reform des Eigenkapitalersatzrechts – Radikalkur oder Therapie in homöophatischen Dosen?, GmbHR 2007, R 65
67.Gefährliche Gesellschafterhaftung bei Voreinzahlungen auf eine Kapitalerhöhung, Unternehmensgestaltung 2007, Heft 3, S. 22
68.Formvorschriften für E-Mails, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2007, 57
69.Abberufung von Geschäftsführern, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2007, 60
70.Gesellschafterwechsel in einer Personengesellschaft rechtssicher gestalten, Gestaltende Steuerberatung 2007, 112
71.Noch mehr neue Pflichtangaben für E-Mails, Unternehmensgestaltung 2007, Heft 4, S. 4
72.Voreinzahlung auf Kapitalerhöhung in Sanierungsfällen, Gestaltende Steuerberatung 2007, 139
73.Sozialversicherungspflicht von Geschäftsführern, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2007, 122
74.Geplante Neuregelungen im Erbrecht, Erbfolgebesteuerung 2007, 145
75.Unterzeichnung „i. A.“ macht Kündigung unwirksam, Unternehmensgestaltung, Heft 5, S. 22
76.Mehrheitsklauseln bei Personengesellschaften verbessern die Handlungsfähigkeit, Gestaltende Steuerberatung 2007, 251
77.Neue Abmahnwelle wegen unzutreffender Widerrufsbelehrung? Unternehmensgestaltung 2007, Heft 7, S. 3
78.Die Eckpunkte des Regierungsentwurfs zur GmbH-Reform im Überblick, Wirtschaftsdienst Versicherungsmakler 2007, Heft 7, S. 10
79.MoMiG: Regierungsentwurf zur GmbH-Reform, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2007, 174
80.Nachschusspflichten in Gesellschaften bürgerlichen Rechts, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2007, 199
81.Vertragliche Regelungen zur Wahrung der 10-Jahresfrist bei der Unternehmensnachfolge, Gestaltende Steuerberatung 2007, 289
82.Steuerhaftung des Geschäftsführers, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung, 2007, 286
83.Nachhaftungsrisiken für oHG-Gesellschafter, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung, 2008, 30
84.Neue Widerrufsbelehrungen verwenden, Unternehmensgestaltung 2008, Heft 2, S. 15
85.Ausgleichspflichten zwischen den Gesellschaftern einer GbR, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2008, 66
86.Erleichterte Forderungsdurchsetzung im Ausland, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2008, 85
87.Zur Anfechtbarkeit von Globalzessionen, Gestaltende Steuerberatung 2008, 153
88.Anfechtbarkeit von Sanierungshonoraren durch den Insolvenzverwalter, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2008, 115
89.Die geplante Reform des Insolvenzrechts, GmbHR 2008, R 161
90.Wirksamkeit von Wettbewerbsverboten gegenüber Minderheitsgesellschaftern, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2008, 142
91.Ausgeschiedener Gesellschafter: Informationsrechte erfolgreich durchsetzen, Gestaltende Steuerberatung 2008, 252
92.Aktuelle Rechtsprechung des BGH zur Kapitalaufbringung in der GmbH & Co. KG, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2008, 170
93.„Gespaltene Beitragspflicht“ in Gesellschaften bürgerlichen Rechts, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2008, 202
94.Aktuelle Entscheidungen des BGH zu den Haftungsrisiken des faktischen Geschäftsführers, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2008, 229
95.Insolvenz, Liquidation und Wandel vom Eigenkapitalersatz zum Recht der Gesellschafterleistungen in Römermann/Wachter (Hrsg.), GmbH-Beratung nach dem MoMiG (Sonderheft der GmbHR), 2008, 71
96.Durchgriffshaftung auf das Vermögen von GmbH-Gesellschaftern, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2008, 261
97.MoMiG: Wie geht es weiter mit dem Eigenkapitalersatz? GmbHR 2008, R 337
98.Neufassung des Überschuldungsbegriffs in § 19 Abs. 2 InsO: Es lebe die Prognose, GmbHR 2008, R 369 (mit Wieland-Blöse)
99.Das neue GmbH-Recht, finanzen.steuern kompakt, Heft Dezember 2008, S. 31
100.Übertragung von Kommanditanteilen: Vormundschaftliche Genehmigungspflicht, Erbfolgebesteuerung 2009, 21
101.Haftung des Übernehmers bei Firmenfortführung, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2009, 35
102.MoMiG: Unternehmensfinanzierung, finanzen.steuern kompakt, Heft Februar 2009, S. 41
103.Forderungssicherungsgesetz: Verbesserter Schutz vor Forderungsausfällen, finanzen.steuern kompakt, Heft April 2009, S. 42
104.Ist der Geschäftsführer beim MoMiG der Dumme? Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2009, 93
105.Wirksamkeit von Hinauskündigungsklauseln, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2009, 116
106.Innerbetriebliche Mediation, finanzen.steuern kompakt, Heft Mai 2009, S. 32
107.Mediation von Gesellschafterkonflikten, finanzen.steuern kompakt, Heft Juni 2009, S. 33
108.Neue rechtliche Rahmenbedingungen in der Unternehmenskrise, Gestaltende Steuerberatung 2009, 243
109.Abberufung von GmbH-Geschäftsführern, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2009, 180
110.Zivilrechtliche Anerkennung steuerlich veranlasster Rechtsgeschäfte, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2009, 232
111.Mediation in Kundenbeziehungen, finanzen.steuern kompakt, Heft Oktober 2009, S. 39
112.Unternehmertestament richtig gestalten, Gestaltende Steuerberatung 2009, 398
113.Haftungsfallen bei verdeckten Sacheinlagen, Gestaltende Steuerberatung 2010, 20
114.Haftungserleichterung für ehrenamtlich tätige Vereinsvorstände, finanzen.steuern kompakt, Heft Januar 2010, S. 42
115.Berliner Testament als Gestaltungsmittel nutzen, Gestaltende Steuerberatung 2010, 42
116.Fallstricke bei der Erwerberhaftung nach § 25 HGB, Gestaltende Steuerberatung 2010, 98
117.Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen GmbH-Gesellschafterbeschlüsse, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2010, 73
118.Minderheitenschutz bei Personengesellschaften, NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht, 2010, 1072
119.Haftungsrisiken bei wirtschaftlichen Neugründungen, Gestaltende Steuerberatung 2010, 170
120.Aufsteigendes Darlehen einer Aktiengesellschaft – Eine Erwiderung, DB 2010, 1053
121.Haftungsrisiken bei einer KG, Gestaltende Steuerberatung 2010, 289
122.Geplante Änderungen des Umwandlungsgesetzes, NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht, 2010, 2772
123.Kündigungsschutz für Geschäftsführer, Betriebswirtschaftliche Mandantenbetreuung 2010, 251
124.Karenzentschädigung bei überschießenden Wettbewerbsverboten, NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht, 2010, 3130
125.Die Sanierungsinstrumente Rangrücktritt und Forderungsverzicht optimal einsetzen, Gestaltende Steuerberatung 2010, 349
126.Erstattungsansprüche der Insolvenzmasse bei böswillig veranlasster Sonderinsolvenzverwaltung, ZIP 2010, 2185
127.Haftungsrisiken in der Unternehmenskrise, finanzen.steuern kompakt, Heft November 2010, S. 15
128.GmbH-Geschäftsführer: Insolvenzrechtliche Pflichten und Stellung im Insolvenzverfahren, finanzen.steuern kompakt, Heft November 2010, S. 20
129.Das Sanierungsinstrument Patronatserklärung, Gestaltende Steuerberatung 2011, 47
130.Der Referentenentwurf eines Gesetzes zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen, StBW 2011, 189
131.Erleichterung der Sanierung von Unternehmen – Referentenentwurf des ESUG, GmbHR 2011, R 81
132.Die Verpflichtung des Geschäftsführers zur Buchführung, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2011, 113
133.Geschäftsführung einer GmbH & Co. KG: Rechtliche Fallstricke und Haftungsgefahren, Gestaltende Steuerberatung 2011, 162
134.§ 64 GmbHG: Geschäftsführerhaftung bei Zahlungen nach Insolvenzreife, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2011, 144
135.Anwendbarkeit des Sanierungsprivilegs auf Auffanggesellschaften, ZIP 2011, 1191
136.Typische Problemfelder bei der Gestaltung von Personengesellschaftsverträgen, Gestaltende Steuerberatung 2011, 275
137.Haftungsgefahren für GmbH-Gesellschafter, NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht, 2011, 2803
138.Formen des Gesellschafterengagements in der Unternehmenskrise, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2011, 300
139.Kriterien der Rechtsformwahl, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2012, 12
140.Neues zur Berechnung des Abfindungsanspruchs bei Personengesellschaften, Gestaltende Steuerberatung 2012, 50
141.Die Gesellschafterversammlung einer GmbH, Gestaltende Steuerberatung 2012, 89
142.Außenhaftung des GmbH-Geschäftsführers, Gestaltende Steuerberatung 2012, 119
143.Haftung der Geschäftsführer und Gesellschafter nach dem ESUG, GmbHR 2012, 471
144.Abberufung und Kündigung eines GmbH-Geschäftsführers, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2012, 81
145.Mitwirkungs- und Gestaltungsrechte der Gläubiger im Insolvenzverfahren, KSI 2012, 101
146.Veränderte Haftungssituation für Geschäftsführer durch das ESUG, Gestaltende Steuerberatung 2012, 249
147.Debt-Equity-Swap“ als Sanierungsmaßnahme, Gestaltende Steuerberatung 2012, 273
148.ESUG-Verbesserte Sanierungschancen auf Kosten des Geschäftsführers?, GmbH-Steuerpraxis 2012, 291
149.Neues Mediationsrecht, Steuer- und Wirtschafts-Kurzpost (StWK), Gruppe 24, S. 235
150.Der existenzvernichtende Eingriff – eine nicht zu unterschätzende „Haftungsfalle“, Gestaltende Steuerberatung 2012, 433
151.Das Mediationsgesetz: Konsequenzen für die anwaltliche Tätigkeit, finanzen.steuern kompakt, Heft Dezember 2012, S. 38
152.Gesellschafterhaftung: Endlich mehr Klarheit beim Thema „wirtschaftliche Neugründung“, Gestaltende Steuerberatung 2013, 33
153.Bei diesen Tätigkeiten setzt der Steuerberater seine Zulassung aufs Spiel, Gestaltende Steuerberatung 2013, 116
154.Wirksamkeitsanforderungen bei eigenhändigen Testamenten, Erbfolgebesteuerung 2013, 144
155.Der GmbH-Geschäftsführer: Rechtsstellung und Haftung, Teil I, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2013, 105
156.Haftungsgefahren und Honorarrisiken eines Steuerberaters bei der Insolvenz des Mandanten, Gestaltende Steuerberatung 2013, 206
157.Der GmbH-Geschäftsführer: Rechtsstellung und Haftung, Teil II, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2013, 138
158.Dritte Stufe der Insolvenzrechtsreform: Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen, GmbHR 2013, R 177
159.Das Grundbuch lesen und verstehen, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2013, 201
160.Haftungsgefahren für den Steuerberater in der Krise der GmbH, GmbH-Steuerpraxis 2013, 269
161.Einzelprobleme des Grundbuchs, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2013, 258
162.Neue Rechtsprechung zur Steuerberaterhaftung, Gestaltende Steuerberatung 2013, 377
163.Tätigkeit der Mediation bietet viele Möglichkeiten, Anwalt und Kanzlei 2014, 10
164.Die Voraussetzungen und Rechtsfolgen der Nichtigkeit eines GmbH-Jahresabschlusses, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2014, 92
165.Die Verwertung von Sicherheiten für Gesellschafterdarlehen in der Insolvenz der GmbH, GmbH-Steuerpraxis 2014, 132
166.Simultane Insolvenz gruppenangehöriger Unternehmen: Der Regierungsentwurf zu einem Konzerninsolvenzrecht, GmbHR 2014, R 193
167.Ordnungsgemäße Einberufung und Durchführung von GmbH-Gesellschafterversammlungen, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2014, 171
168.Die Außenhaftung des GmbH-Geschäftsführers, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2014, 255
169.Haftung und Haftungsbeschränkung in der Kommanditgesellschaft, Betriebswirtschaft im Blickpunkt, 2015, 3
170.Haftungsrisiken für KG-Gesellschafter, Betriebswirtschaft im Blickpunkt, 2015, 120
171.Neueste Entwicklungen zur Steuerberaterhaftung, Gestaltende Steuerberatung 2015, 215
172.Anfechtungsrechtliche Wohltaten für Wirtschaftsverkehr und Arbeitnehmer?, GmbHR 2015, R 177
173.Wichtige Klarstellungen des BGH zu Rangrücktrittsvereinbarungen, Gestaltende Steuerberatung 2016, 97
174.Reform des Anfechtungsrechts nähert sich der Zielgeraden, GmbHR 2016, R161
175.Ergibt sich eine Stimmrechtsbindung durch die gesellschaftsrechtliche Treuepflicht? Gestaltende Steuerberatung 2016, 314
176.Das unendliche Ringen um die „Europa-GmbH“, AStW 2017, 139
177.Welches Wissen des Schuldners führt zur Vorsatzanfechtbarkeit?, WPg 2017, 215
178.Hürden und Fallen auf dem Weg zum wirksamen GmbH-Gesellschafterbeschluss, Gestaltende Steuerberatung 2017, 114
179.Wird am europäischen Wesen das deutsche Insolvenzrecht genesen? GmbHR 2017, R 129
180.Sozialversicherungsfreier Fremd-Geschäftsführer: Ein Ding der Unmöglichkeit?, Gestaltende Steuerberatung 2017, 230
181.Ist die Insolvenzanfechtung jetzt entschärft?, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2017, 175
182.Wann darf man auf ein Sanierungskonzept vertrauen?, WPg 2017, 1358
183.Auf ein Neues: Verschärfte Haftungsgefahren bei der Beratung von Krisenunternehmen, Gestaltende Steuerberatung 2018, 23
184.Nachvertragliche Wettbewerbsverbote: Nichtig bleibt nichtig!, Gestaltende Steuerberatung 2018, 177
185.Tücken und Fallen bei der Anwendung des § 181 BGB, Gestaltende Steuerberatung 2018, 253
186.Zustimmungsvorbehalte für GmbH-Geschäftsführer, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2018, 246
187.Das reformierte Recht der Gesellschafterleistungen, GmbHR 2018, 1151
188.Die Notgeschäftsführungsbefugnis des GbR-Gesellschafters: Spielräume und Grenzen, Gestaltende Steuerberatung 2018, 402
189.GmbH in der Krise: Ein Blick auf 10 Jahre neues Recht der Gesellschafterleistungen, Gestaltende Steuerberatung 2019, 20
190.Der amtsunfähige Geschäftsführer, Gestaltende Steuerberatung 2019, 103
191.Ausfallhaftung als böse Überraschung für GmbH-Gesellschafter, Gestaltende Steuerberatung 2019, 141
192.Konflikte in der GmbH: Gesellschafterstreit um wirksame Beschlüsse, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2019, 97
193.Der treuwidrig handelnde GmbH-Gesellschafter, Gestaltende Steuerberatung, 2019, 228
194.Zahlungen nach Insolvenzreife: Ein Dauerbrenner, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2019, 163
195.Wann ist der GmbH-Geschäftsführer Arbeitnehmer?, Betriebswirtschaft im Blickpunkt 2019, 179
196.Der geschäftstüchtige minderjährige Kommanditist, Gestaltende Steuerberatung 2019, 304
197.Der faktische Geschäftsführer: Voraussetzungen und Haftung, Betriebwirtschaft im Blickpunkt 2019, 258

Kontakt

Oberstraße 18
53844 Troisdorf

0228 9691590-0

0228 9691590-10

info@dr-bloese.de

© 2018 Jacobs & Dr. Blöse Rechtsanwälte | Alle Rechte vorbehalten